Dorfen, Oberbayern - INFO-Portal

Information für Dorfen, Bayern

In unserem Firmenverzeichnis und Branchenverzeichnis für DORFEN finden Sie übersichtlich strukturiert die Kontaktdaten von Firmen und Institutionen der Region um Dorfen (Kreis Erding, Bayern).

Von den regional ansässigen Unternehmen, Dienstleistern und Institutionen, welche sich hier mit einer erweiterten Online-Visitenkarte präsentieren, erhalten Sie außerdem individuelle Firmen- und Leistungsbeschreibungen sowie auch Links auf die Homepage und/oder des zugehörigen Online-Shop.


Ihre Seite hier kostenlos eintragen?
-> Kontakt - Wir behalten uns vor, Anfragen ohne Begründung abzulehnen.

Örtliches Telefonbuch - Kochrezept des Tages

Aktuelle News von n-tv.de

Warnung an China: USA und Japan beschwören Bündnistreue

Immer wieder sorgt Pekings Militärpräsenz im Pazifik für Spannungen. Die USA und Japan verurteilen die außenpolitischen Manöver. In Washington betonen US-Präsident Biden und sein japanischer Amtskollege Suga ihre Zusammenarbeit, "um der Herausforderung durch China zu begegnen".

Machtkampf in K-Frage dauert an: Junge Union neigt klar zu Söder

Die Union steuert auf eine Zerreißprobe zu: Während CDU-Chef Laschet und CSU-Chef Söder derzeit unter vier Augen und Ohren darüber streiten, wer die Kanzlerkandidatur übernehmen soll, mehren sich in der CDU-Spitze die Stimmen für Söder. Auch in der Parteijugend hat der Bayer mehr Rückhalt.

Revanche für Sanktionen: Moskau verbietet zwei US-Ministern Einreise

Nach einem mutmaßlich von Moskau orchestrierten Hackerangriff verhängt US-Präsident Biden Sanktionen und weist mehrere russische Diplomaten aus. Nun reagiert der Kreml unter anderem mit Einreisesperren. Betroffen davon sind auch Kabinettsmitglieder der US-Regierung.

Uran auf 60 Prozent angereichert: Teheraner Muskelspiele irritieren

Im Ringen um eine Rettung des Atomabkommens mit dem Iran sendet das Land eine Drohung: Erstmals reichert es Uran auf 60 Prozent an. Das ist noch weit von der Atomwaffenfähigkeit entfernt. Doch deutlich über dem eigentlich vereinbarten Wert. Teheran spricht von einer Reaktion auf einen Hacker-Angriff.

Als extremistisch einstufen: Moskau will Nawalny-Stiftung verbieten

Russlands Ankläger machen Druck auf die Gerichte, Nawalnys Antikorruptionsteam als extremistisch zu verbieten. Derweil meldet sich Putins prominenter Gegner aus dem Straflager: Ihm drohten Zwangsernährung und Zwangsjacke, weil er aus Protest die Nahrung verweigert.

"Freiheit ist zum Greifen nah": Österreich steht vor weitreichender Öffnung

Österreich macht sich frei: Schon im Mai sollen alle Branchen, von Sport bis Gastronomie, geöffnet werden. Dafür gibt es ein umfangreiches Schutzkonzept, teilt Regierungschef Kurz mit. Auch Rom geht ein Stück in Richtung Freiheit und lockert die strengen Maßnahmen - allerdings in deutlich kleineren Schritten.