Dorfen, Oberbayern - INFO-Portal

Information für Dorfen, Bayern

In unserem Firmenverzeichnis und Branchenverzeichnis für DORFEN finden Sie übersichtlich strukturiert die Kontaktdaten von Firmen und Institutionen der Region um Dorfen (Kreis Erding, Bayern).

Von den regional ansässigen Unternehmen, Dienstleistern und Institutionen, welche sich hier mit einer erweiterten Online-Visitenkarte präsentieren, erhalten Sie außerdem individuelle Firmen- und Leistungsbeschreibungen sowie auch Links auf die Homepage und/oder des zugehörigen Online-Shop.


Ihre Seite hier kostenlos eintragen?
-> Kontakt - Wir behalten uns vor, Anfragen ohne Begründung abzulehnen.

Örtliches Telefonbuch - Kochrezept des Tages

Aktuelle News von n-tv.de

Abgelehnte Flüchtlinge: Seehofer fordert härteren Asyl-Kurs

Bundesinnenminister Horst Seehofer will schärfer gegen abgelehnte Asylbewerber vorgehen. Laut einem Medienbericht plant das Ministerum 40 Rückführungszentren im gesamten Bundesgebiet.

Migranten in Mexiko reagieren: Trumps Politik wirkt

US-Präsident Trump wird gern als twitternder Dampfplauderer belächelt. Geht es um das Thema Zuwanderung, schafft er in Mexiko allerdings neue Realitäten. Einige sind erwartbar, andere ziemlich überraschend.

Vor 100 Jahren abgeschossen: Wie der "Rote Baron" zum Popstar wurde

Seine Fokker war knallrot, seine Kriegsbilanz so beeindruckend wie blutig: Manfred von Richthofen war eine der berühmtesten Gestalten des Ersten Weltkrieges. Vor genau 100 Jahren wurde er abgeschossen. Doch der Mythos vom Ritter der Lüfte hat Kratzer.

"Wir bitten um Verzeihung": ETA entschuldigt sich bei Opfern

Seit 1959 kämpft die ETA für ein unabhängiges Baskenland, Hunderte Menschen sterben. Kurz vor ihrer geplanten Auflösung bittet die Untergrundorganisation die Angehörigen ihrer Opfern um Vergebung. Doch einigen geht die Entschuldigung nicht weit genug.

Neue Signale aus Pjöngjang: Nordkorea legt Atomprogramm auf Eis

Spektakuläre Ankündigung aus Nordkorea: Das international isolierte Regime setzt die Entwicklung von Atombomben und Trägerraketen aus. Es gebe keinen Bedarf mehr für Atomtest, lässt sich Machthaber Kim Jong Un zitieren. Damit rückt ein Friedensvertrag mit Südkorea in Reichweite.

Experten warnen vor Nervengift: Salisbury könnte noch kontaminiert sein

Laut Umweltexperten können Nowitschok-Reste an öffentlichen Orten in Salisbury noch immer für Gefahren sorgen. Derweil unterstellt der russische Botschafter in London, die Briten selbst könnten das Nervengift an den Ex-Spion Skripal verabreicht haben.